Duftanhänger

Duftanhänger, Duftbäume, Lufterfrischer oder auch Car-Refreshener genannt erhalten Sie bei uns individuell bedruckt auf einem ca. 1,7 mm Spezialkarton im Offsetdruck 4/4c Euroskala (CMYK) oder im Sonderfarbendruck nach PANTONE. Die Oberfläche des Spezialkartons ist so beschaffen, dass dieser den Duft ohne Verkapselung über Monate hält. Für unsere Duftbäume, auch Duftkarten genannt, halten wir 194 Stanzen in verschiedenen Formen bereit. Bei Individualformen, für die wir unabhängig von der Auflage lediglich 120,00 Euro netto (142,80 Euro brutto) Aufschlag für die Erstellung der Stanzform kalkuliert haben, gelten unsere Preise für alle Stanzen bis 95×80 mm.

Sie suchen den Wunderbaum oder ähnliche Nadelbaumformen in unseren Standardformen oder wollen diesen als individuelle Stanzform anlegen? Diese Form ist weltweit urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich vom Patentinhaber des Wunderbaums reproduziert werden. Für den Wunderbaum-Rechteinhaber arbeitet weltweit ein Netz wachsamer Rechtsanwälte, die sehr fleißig darin sind, Unterlassungserklärungen mit Forderungen ab 4-stelligen Beträgen zu versenden.

Duftbäume

Duftbäume, Duftbaumwerbung, Werbeduftkarten, Lufterfrischer werden bei uns standardmäßig auf einem ca. 1,7 mm Spezialkarton im Siebdruck oder Offsetdruck nach IFRA-Standard umgesetzt. Die Oberfläche des Spezialkartons ist so beschaffen, dass dieser den Duft ohne Verkapselung über Monate hält. Für unsere Duftbäume, auch Duftkarten genannt, halten wir 194 Stanzen in verschiedenen Formen bereit. Bei Individualformen, für die wir unabhängig von der Auflage lediglich 100,00 Euro netto (119,00 Euro brutto) Aufschlag für die Erstellung der Stanzform kalkuliert haben, gelten unsere Preise für alle Stanzen bis 95×80 mm.

Sie suchen den Wunderbaum oder ähnliche Nadelbaumformen in unseren Standardformen oder wollen diesen als individuelle Stanzform anlegen? Diese Form ist weltweit urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich vom Patentinhaber des Wunderbaums reproduziert werden. Für den Wunderbaum-Rechteinhaber arbeitet weltweit ein Netz wachsamer Rechtsanwälte, die sehr fleißig darin sind, Unterlassungserklärungen mit Forderungen ab 4-stelligen Beträgen zu versenden.

Duftwerbung

Weshalb Duftwerbung?

 

Gerüche gelangen über die Nase direkt ins Gehirn. Unaufhaltsam und unvermeidlich. Sie beeinflussen unsere Stimmung in Sekundenbruchteilen, ob wir wollen oder nicht. Insgesamt wird Werbung stärker wahrgenommen, je mehr Sinne angesprochen werden. Zusätzlich kommt die Botschaft auch noch erheblich positiver an.

Das Wissen um die Wirkung von Düften macht sich die Industrie schon lange zu Nutze. Der angenehme Duft eines Neuwagens zum Beispiel kommt aus der Sprühdose.

Die belgische Post will seit diesem Jahr Menschen in aller Welt zum Genuss belgischer Schokolade verführen. Daher gibt es jetzt Schoko-Briefmarken; die Druckfarbe ist mit Schokoladenaroma versetzt, sodass die Marken Schokoduft verströmen. Zusätzlich wird beim Ablecken Kakao-Öl freigesetzt.

Ein weiteres Beispiel für den Einsatz olfaktorischer Reize ist die Fluglinie Singapore Airlines. Bereits seit den neunziger Jahren werden dort Düfte zur Stärkung der Markenidentität eingesetzt. Der Geruch Floridian Waters findet sich im Parfum der Flugbegleiter, in der gesamten Flugzeugkabine und in den gewärmten Handtüchern, die nach dem Essen gereicht werden.

Mit unseren Duftbäumen/Duftkarten, nach IFRA-Standard produziert, wirkt auch Ihre Markenkommunikation auf den Geruchssinn Ihrer Zielgruppe.

 

 

IFRA-Standard

Die International Fragrance Association (IFRA) hat im Juni 2013 offiziell die 47. Ergänzung der IFRA-Verfahrensregel als Bestandteil des fortlaufenden Sicherheitsprogramms der Industrie bekannt gegeben.*

Es handelt sich um sechs neue Standards, die auf der Methodik der quantitativen Risikoeinschätzung (Quantitative Risk Assessment, QRA)** basieren, vier überarbeitete Standards, einen neuen Standard, der die Verwendung von Furfural einschränkt, einen neuen Gruppenstandard, der die Verwendung von 2,4-Dienalen verbietet, und elf überarbeitete Standards, welche die Beiträge von Schiff-Basen berücksichtigen. Und schliesslich wurde die Verwendungshöchstmenge eines Standards korrigiert.

Einer der sechs neuen Standards ist das Ergebnis von neuen verfügbaren Daten, welche die sichere Verwendung von Dihydrocoumarin unterstützen. In der Folge wird das zuvor verbotene Material nun zu einem eingeschränkt verwendbaren Material. Die Standards setzen sich nun zusammen aus:
– 102 IFRA-Standards, die die Verwendung von Zutaten einschränken
– 80 IFRA-Standards, die die Verwendung von Zutaten verbieten
– 20 IFRA-Standards, die eine Reinheitsanforderung festlegen

Alle Einzelheiten der 47. Ergänzung und alle zugehörigen Begleitmaterialien sind auf der neuen IFRA-Website frei erhältlich: http://www.ifraorg.org

Die Einhaltung der in den IFRA-Verfahrensregeln vorgegebenen Standards ist zwingend für alle Unternehmen, die der IFRA direkt oder über einen IFRA-Mitgliedsverband angehören. Die IFRA hat jüngst eine neue aktualisierte Version der Verfahrensregeln herausgegeben, welche die Verantwortlichkeiten einer IFRA-Mitgliedschaft klar festlegt und das neue Sicherheitsbewertungsprogramm der Industrie besser widerspiegelt.

Die Verfahrensregeln finden Anwendung bei der Herstellung von und dem Umgang mit allen Duftstoffen für alle Arten von Anwendungen und enthalten den vollständigen Satz der IFRA-Standards. Die Mehrheit der Kundenunternehmen, einschliesslich der Hersteller von Hygieneartikeln und Haushaltsprodukten, erwarten, dass ihre Duftstoffe den IFRA-Standards wie in den Verfahrensregeln dargelegt entsprechen.

Die IFRA-Verfahrensregeln werden weltweit verbreitet und liegen neben den staatlichen Regulierungsbehörden und Interessengruppen allen Mitgliedsverbänden und ihren Mitgliedsunternehmen vor.

Redaktionelle Hinweise:

* Sicherheitsprogramm der Duftstoffindustrie

Das Sicherheitsprogramm der Duftstoffindustrie basiert auf der Bewertung von Duftstoffen, für die entweder Grenzwerte einer sicheren Verwendung festgelegt werden oder deren Verwendung verboten wird, basierend auf Studien zu möglichen Auswirkungen auf Menschen und die Umwelt. Derzeit enthält das Sicherheitsprogramm 186 „Standards“, welche die Verwendung ausgewählter Duftstoffe einschränken oder verbieten.

Um zu gewährleisten, dass die Duftstoffindustrie ihre Sicherheitsstandards einhält, verfügt die International Fragrance

Association (IFRA) über ein Compliance-Programm. Jedes Jahr werden 50 Produkte aus einer Auswahl von 450 Produkten getestet, die von Geschäften in zehn verschiedenen Ländern bezogen werden. Wenn ein Produkt nicht ihren Verfahrensregeln und Standards genügt, arbeitet die IFRA mit dem Hersteller zusammen, um die Einhaltung der Standards zu gewährleisten.

** Quantitative Risikoeinschätzung (Quantitative Risk Assessment, QRA)

Im Jahr 2005 führte die IFRA die neue Verfahrensweise der quantitativen Risikoeinschätzung (QRA) ein, um die Verwendung von Duftstoffen einzuschränken, die potenziell zu einer Kontaktempfindlichkeit führen können. Diese neue Verfahrensweise ist ein wesentlich differenzierterer Ansatz zur Einschätzung sensibilisierender Materialien und bietet so eine genauere Orientierung für die Grenzwerte bei der Verwendung von Materialien, abhängig von der Situation und dem Produkt, in der und für das sie verwendet werden; letztendlich soll dieser Ansatz Verbraucher besser davor schützen, eine Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Stoff zu entwickeln.

 

Die Duftstoffe in unseren Duftessenzen für Ihre Duftbäume bzw. Duftkarten werden streng nach IFRA-Standard hergestellt und selbstverständlich ist unsere Produktion IFRA-zertifiziert.

Lufterfrischer

Lufterfrischer oder auch Duftbäume, Werbeduftkarten sind seit vielen Jahrzehnten dekorative Werbebotschafter, die mit verschiedensten Duftnoten veredelt werden. Der 700g/m² Spezialkarton, der für unsere Lufterfrischer aus EU-Qualitätsproduktion verwendet wird, hält den Duft auch ohne zusätzliche Verkapselung über Monate.

Für diesen neuronalen Werbeartikel werden meist ein bis zwei Dutzend Stanzformen angeboten und sowohl Preise als auch Lieferzeiten für eine Individualform liegen dann nicht selten beim 1,5-fachen bis doppelten Preis. Ebenso gering ist häufig auch die Auswahl an bereits vorhandenen Duftnoten.

Wir halten 270 Standard-Stanzformen für Sie bereit und wenn Sie sich Ihr Layout auf keiner dieser Formen vorstellen können, gestalten Sie einfach Ihre Individualform, für die wir unabhängig von der Auflage lediglich 100,00 Euro netto (119,00 Euro brutto) Aufschlag berechnen. Sie finden unsere Preise selbstverständlich online über diesen Link.

 

Werbeduftkarten

Werbeduftkarten oder auch Lufterfrischer, Duftbäume sind seit vielen Jahrzehnten dekorative Werbebotschafter, die mit verschiedensten Duftnoten veredelt werden. Der 700g/m² Spezialkarton, der für unsere Lufterfrischer aus EU-Qualitätsproduktion verwendet wird, hält den Duft auch ohne zusätzliche Verkapselung über Monate.

Für diesen neuronalen Werbeartikel werden meist ein bis zwei Dutzend Stanzformen angeboten und sowohl Preise als auch Lieferzeiten für eine Individualform liegen dann nicht selten beim 1,5-fachen bis doppelten Preis. Ebenso gering ist häufig auch die Auswahl an bereits vorhandenen Duftnoten.

Wir halten 194 Standard-Stanzformen und 28 verschiedene Duftnoten für Sie bereit und wenn Sie sich Ihr Layout auf keiner dieser Formen vorstellen können, gestalten Sie einfach Ihre Individualform, für die wir unabhängig von der Auflage lediglich 100,00 Euro netto (119,00 Euro brutto) Aufschlag berechnen. Sie finden unsere Preise selbstverständlich online über diesen Link.